Meine Probleme mit den Baehr Helmen....

Bereits von Anfang an gab es Probleme mit unseren beiden Baehr Exception Helmen.

Eins mal vorweg, die Helme tragen sich angenehm und sind wirklich leise. Für je 499 DM kauften wir uns am 27.11.2000 zwei Baehr Exception Helme. Diese werden von FM in Italien extra für Baehr hergestellt. Der teurere Silencer wär für mich ja auch in Frage gekommen, blos hab ich ihn nicht aufbekommen. Die Helme fallen zwei Nummern kleiner aus. Ich habe Größe 60 und mußte einen 64´er Helm bestellen, aber den größten Silencer hab ich beim besten willen nicht Angezogen bekommen.

Bei meinem Helm war das Visier verkratzt.
Auch beschlägt das Visier sofort, weil die Belüftung im Helm mehr als bescheiden ist. Abhilfe soll ein Doppelscheibenvisier bringen.
zurückgeschickt...neues bekommen.....OK
Eingebaut......passt nicht
Normalerweise lassen sich die Scharniere einstellen, ich kam aber an die Grenzen des Einstellbereiches.
Anruf bei Baehr.......Helm einschicken.
Helm kommt wieder.......passt OK.

Etwa eine Woche hat das Visier gehalten.
Nein, ich habe es nicht innen angefasst, trotzdem hat sich die aufgeklebte Doppelscheibe abgelöst. Ich bin es leid ständig zu reklamieren....

Nach kurzer Zeit ist durch das Visier der Dichtungsgummi zerstört.
Das Visier ist in der Ecke stark gekrümmt und klemmt jedesmal beim schließen den Gummi ein.
Anruf bei Baehr.......Helm einschicken.
Helm kommt wieder.......Die Visierecke ist gefeilt, das Gummi sieht geklebt aus....aber OK

Mein Helm kracht und kratzt. Ich bin es leid den Helm ewig zur Post zu schleifen und sehe selber nach.
Ich finde innen lose Steckverbindungen zwischen Helmanschlusskabel und dem Microfon. Mein Anruf bei Baehr , das dies eine Schwachstelle sei wird lapidar zurückgewiesen. Zu Servicezwecken sei es einfacher mit Klebeband als mit Schrumpfschlauch. OK, seh ich auch so, wenn man aber die Steckverbinder derart billig ausführt das sie sich mit der Zeit losrütteln, sollte ich da schon ursächlich was dran tun.

An Evas Helm  knackt das Microfon und fällt danach komplett aus.
Anruf bei Baehr.......Helm einschicken.
Helm kommt wieder......neues Mikrofon drin....OK

mittlerweile ist die Garantie rum.........

Das Visier geht zu leicht zu.....ich sehe nach.

hier unten sieht man wie es sein sollte, mit Andruckzunge zum Einrasten


Der Visieranschlag , den ich damals bemängelt hatte wurde nicht etwa getauscht, nein es wurde mit einem Seitenschneider die Andruckzunge entfernt (deshalb geht er jetzt so leicht zu) damit das Visier sich weiter verschieben und einstellen lässt. Das Problem in der Ursache wurde damals nicht beseitigt, nur kosmetisch verhunzt.
 

Der Visiergummi ist in der Ecke mittlerweile komplett durchgescheuert, zum Vorschein kam ein Stück Kabel, was man als Verstärkung in die Dichtung eingelegt hatte um den Gummi danach zu kleben......wirklich fachmännisch. Hier kann man auch die angefeilte Visierecke sehen.

Übrigens lief die Produktion bald nach dem Kauf der Helme aus....find ich riesig den alten Scheiss kaufen zu müssen wenn kurz darauf das verbesserte Nachfolgermodell rauskommt.

Mittlerweile habe ich etliche Basic Plus Sprechanlagen verbaut, alle sind damit hochzufrieden.


Ein guter Freund hat sich auf meinen Rat hin die Helmverkabelung in seinen beiden Helmen vom Händler ausführen lassen. Im Nachhinein stellte sich heraus, das dies ein schlechter Rat war. Bereits nach ca. 6 Wochen hab ich auf unserer Dolomitentour den Abend damit verbracht, diverse Kabelbrüche aus dem seinem und dem Helm seiner Frau zu beseitigen. Nachdem auch er jetzt den ganzen Helm einschicken soll, und wieder die gleichen harten, unflexiblen Kabel verbaut werden, haben wir kurzerhand den Kabelsatz im Helm durch hochflexibles Kabel ersetzt.

hoffentlich ist bald Ruhe.........